Mittwoch, Februar 23, 2005

Digital Lifestyle Day 2005

Hubert Burda Media hat zum "Digital Lifestyle Day" nach München geladen.

Einige Vorträge findet Ihr hier. Unter anderem
- Yossi Vardi (ICQ)
- Meg Hourihan (Blogger.com)
- Michael Breidenbrücker (Last.fm)
- Catarina Fake (Flickr.com)
- Herr Dr.Samwer von Dschamba, hat wohl auch gesprochen aber es gibt LEIDER kein Video, schade.

Die Website zur Veranstaltung gibt es hier

Russland verliert Einfluss, weiß aber kein Gegenmittel

Sehr guter Artikel von Elfie Siegel im Rheinischen Merkur

Emanzipation der kleinen Brüder

Donnerstag, Februar 17, 2005

Napster & Winamp Loophole

Da die liebe MainstreamMedia zwar sagt, das man Napster austricken kann, aber aus Angst verklagt zu werden nicht sagt wie, verweise ich hier mal auf das Posting von Marv Kordix laut Marv und meinen Recherchen das erste Posting zum Thema.

Mittlerweile hat er auch eine Lösung für die theoretische Limitierung auf 252 CDs gefunden. Leider ist die "252 CDs kostenlos von Napster"-Lösung m.E. nur was für Teckis, aber das verschweigt unsere liebe Mainstream-Media, weil es ja sonst nicht reißerisch genug klingt.

Mittwoch, Februar 16, 2005

There were errors. (Details ...)

so whats going one after changng and hacking my template blogger doesn't let me upload my new template onto my own server ! What the he...ll.
W'll see. Good night.

make sure you enable the "keep my digest private" otherwise your kinja digest pop's up in google while somebody is searching for your name (assuming you leave your real name like I did)

Dienstag, Februar 08, 2005


Chief Executive Blogger, some people allready reallised what blooging can do for them :-) screenshot by Alexander Korte

Everybody is an actor. Everybody is a director @Berlinale 2005 ?

Everybody is an actor. Everybody is a director.: Seems this years Berlinale is featuring a little bit more than porn in the seventies, but nudity in public, oops.

Montag, Februar 07, 2005

Die Berliner S-Bahn vor der Wende

Heute fährt man ja in 15 Minuten mit der S-Bahn von Mitte nach Berlin-Charlottenburg. Das war nicht immer so. Wie diese Webseite zeigt:


copyright by Berliner-Untergrundbahn.de

Sonntag, Februar 06, 2005

Kewords: kleinfeld siemens rolex

Hier zeigt sich schön wie gut Blogs von Google indidiziert werden. Trotz NULL Inbound Links steht mein Blog bei der Suche nach den Keywords: Kleinfeld Siemens Rolex schon auf Seite 2 der Suchergebnisse, nach Spiegel-Online und den Tageszeitungen.

Screenshot by Alexander Korte

Stipendien

Stipendien

Mittwoch, Februar 02, 2005

Herr Dr. Kleinfeld und die verschwundene Rolex

Anlass war dieser Artikel:http://klauseck.typepad.com/prblogger/2005/02/siemens_eine_pr.html

Das war mein Kommentar
=====================
Einmal Knigge für alle Bitte! (Achtung Satire)

Ich dachte immer Herrn Kleinfeld macht Werbung für Rolex (da ich immer zuerst die Bilder anschaue) und habe dann erst gelesen das er der neue Siemens Chef ist.

Meiner Meinung nach sollte man den Photoshop-Spieler wegen sozialem Einfühlungsvermögens direkt zum Leiter der PR befördern und den Alten rausschmeissen.

Tip_1: Signalisieren Sie Ihren Status mit solchen Symbolen, die nur von Menschen zu entschlüsseln sind die die Message auch bekommen sollen.
Zum Beispiel: Maßschuhe oder feinster Zwirn.

Tip_2: Situationsgercht, Status UND Einkommens-adequat. Für den Status und Gehalt von Herrn Kleinfeld ist das Rolex Model das er trägt eigentlich tiefstapeln, nur erklären sie das mal einem entlassenen Siemensmitarbeiter.

Tip_3: Situationsadequat
Das Model von Herrn Kelinfeld zum Tauchen, Segeln, Wassersport sonst nur zur Lederjacke und Jeans.

Mein Tip an den PR Leiter:
Kommunizieren Sie die Uhr als Geschenk zu einem wichtigen Ereignis von einem wichtigen Menschen im Leben von Herrn Kleinfeld.

Generell:
Nehmen Sie bitte beim Vortrag die Hände aus der Hosentasche, auch wenn man das in Harvard & Co. so macht. Wir sind hier in Europa.