Donnerstag, November 25, 2004

Kekesebacken mit Beate Westphal

Lecker schmecken sie, die Kekse von der Hofbäckerin Beate Westphal. Im Hofladen im Kunsthof in der Oranienburgerstr. 27 in Berlin-Mitte (gleich rechts neben der Synagoge in die Hofeinfahrt rein gehen) kann man nicht nur leckere Kekes kaufen, mit nach hause nehmen oder sofort verspeisen, sondern auch selbst backen. Zu ausgewählten Terminen wird man in der Kunst des Plätzchenbackens eingewiesen. Bei Interesse einfach mal vorbeigehen oder Beate Westphal anrufen: (030) 440 9800 (es ist ein Anrufbeantworter geschaltet).

Ich vermutet das in dem kleinen Ladencafe das Rauchen unerwünscht ist, demnach auch unter rauchfrei zu veröffentlichen wäre, habe aber leider vergessen zu fragen.






Dienstag, November 09, 2004

Neuer Bibliotkeks Zugang: Gott & Golem, Inc.

Wahnsinn, ich halte die gebundene 1. Auflage von Norbert Wieners, Gott & Golem, Inc. in Händen.
Um genau zu sein die Deutsche Übersetzung von 1965 im Econ Verlag erschienen.
Aus den Beständen der Siemens'schen Werkbibliothek Erlangen in praktisch ungelesenem Zustand.
Der Mathematiker Norbert Wiener ist einer der Begründer der Kybernetik. Wiener macht sich vor allem Gedanken über die ethischen und soziologischen Konsequenzen der Technisierung unseres Alltags.

Ich freue mich riesig auf die Lektüre. Langsam habe ich das Gefühl meine Bibliothek von Autoren, die sich vor 20-40 Jahren Gedanken über unsere Zukunft gemacht haben nimmt langsam Gestalt an:

Hier ein kleiner Auszug:
WIENER, Norbert, Gott & Golem, Inc, Düsseldorf, Wien, 1965
DUCKER, Peter F., die nächsten zwanzig Jahre, Düsseldorf, 1957
KAUFMANN, Hans, Die Ahnen des Computers, Düsseldorf, Wien, 1974
STEINBUCH, Karl, Automat und Mensch, Berlin, Heidelberg, New York, 1965
STEINBUCH, Karl, Die informierte Geselschaft, Stuttgart, 1966
DITFURTH, Hoimar v. (Hrsg.), Informationen über Informationen, Probleme der Kybernetik, Hamburg, 1969

Die Informationstechnologie hieß damals noch Kybernetik (ist in Russland übrigens heute noch so) und man verstand damals offensichtlich etwas vom Büchermachen.
Eine wahre Wohltat, Leineneinbände, gebunden, Lesezeichen, schweres Papier und dank Bleisatz ordentlich Druckerschwärze auf jeder Seite.

Rauchfrei IV

Ob Ben Becker auch zuhause zum Rauchen vor die Tür muß?
Egal, Lebensgefährtin Anne Seidel erlaubt zumindest in Ihrem nach der gemeinsamen Tochter benannten Cafe "Dörtebecker" (Dörte Becker) das Rauchen nicht.
Die ansteigenden Veteranenstraße (es ist die Nr. 27) ist eine Wohltat für alle Nichtflachländer und wenn wunder es einige Meter weiter ist dann auch das Bergstübel, allerdings dauerverqualmt.
Der Blick auf den Weinbergsweg und die Starßenszenerie beruhigt die Nerven ungemein.
Test it.

Rauchfrei III

Congratulations Esther Schweins,
am Samstag Ihr mittlerweile zweiter Saftladen Grashopper in der Oranienburgertr. 1-3 aufgemacht. Ab 9 Uhr morgens gibt es frisch gepresste Gemüse- und Obstsäfte.
Der erste laden ist übrigens in der Bergmannstraße 26.

Also alle Beauty-Shopper und Anti-Ageing-Fans auf zum Saftschlürfen.

And the best: rauchfrei !!!